• Verena Ofarim

Richtig Manifestieren - Komme in deine Schöpferkraft

Alles was ist, alles was existiert besteht aus Energie. Du bzw. dein Körper, der Stuhl auf dem du gerade sitzt oder der Baum vor deinem Fenster ja sogar die Musik aus dem Radio, alles aber auch wirklich alles ist Energie. Alles was du sehen und fühlen kannst besteht aus Energie. All unsere Gedanken sind Energie. Und durch diese Energien sind wir alle miteinander verbunden!

Und diese allgegenwärtige Energie machst du dir mit dem manifestieren zu nutzen.

Wir unterschätzen oft die Kraft und unbändige macht unseres Geistes und damit beschneiden wir uns selbst und lassen keinen Raum für Wunder um unsere Vision einen besseren Nährboden darzubieten.

"Wunder beginnen immer dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben als unseren Ängsten".

Ein altes Sprichwort sagt: “Ich glaube erst wenn ich es sehe!" Aber in Wirklichkeit siehst du es, wenn du daran glaubst. Glaube an dich und glaube an Wunder. Denn das ganze Leben ist ein Wunder. Und: "be careful what you wish for".

Das Beste am manifestieren ist, dass es jeder machen kann, du musst dafür keine besonderen Fähigkeiten erlangen nur deiner Kreativität freien lauf lassen. Und es macht auch noch einen riesigen Spaß!

Bedenke, dass es im Universum ein grundlegendes Prinzip gibt – das Prinzip oder Gesetz der Resonanz.Dieses Prinzip beschreibt, dass Dinge, die auf der gleichen Schwingung sind (also eine gleiche Energiequalität haben) sich gegenseitig anziehen (in Resonanz gehen).

Hass zieht also Hass an, Freude zieht Freude an.

Das bedeutet, dass wir auf der gleichen Schwingung mit den Dingen sein müssen, die wir uns wünschen. Nur so können wir sie in unser Leben ziehen.

Wir müssen SEIN, was wir uns wünschen. Es ist nicht ausreichend, dass wir uns vorstellen, was wir haben möchten, wie ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann. Denn so bleiben wir weiter im Mangel – wir haben es ja nicht, deswegen kämpfen wir dafür und fühlen uns womöglich noch anderen gegenüber benachteiligt.

Die Geisteshaltung ist dann “ich habe nicht”, unsere energetische Ausstrahlung ist somit im Mangel. Diese Ausstrahlung wird weiterhin Mangel anziehen.

Erhöhe deine Frequenz und Schwingung. Das gelingt am Besten durch die Meditationspraxis denn hier bekommst du den Zugang zu deinen Unterbewusstsein. Spreche positiv mit dir und deiner Umgebung das erhöht ebenso deine Schwingung. Umgebe dich mit positiven Eindrücken und Menschen. Denn deine Außenwelt ist nur ein Spiegelbild deiner Innenwelt.

Tue also so, als hättest du deinen Wunsch bereits. Beende das Wollen und beende den Kampf. So kommst du aus dem Mangel in deine eigene Kraft, entfaltest dein Potenzial und gehst in Resonanz mit deinem gewünschten Manifest. Freue dich bereits jetzt über dein erreichtes Ziel. Umarme es innerlich. Und noch viel wichtiger, damit es sich auch auf der körperlichen Ebene manifestiert: Fühle deinen Wunsch oder dein Ziel, fühle die Emotion die damit einhergeht.


Wir brauchen Energie um Manifestieren zu können. Dahin wo du deinen Fokus, dein Bewusstsein und deine Aufmerksamkeit lenkst fließt die Energie. Setze ganz achtsam deinen Fokus bewusst auf positive Dinge und auf deine innere Welt und richte deine Energie nicht nach Außen. Richte deine Aufmerksamkeit auf diesen Moment, ins Jetzt.

Das Zauberwort heißt hier: "Fake it until you make it".

Die Formel kann heruntergebrochen werden:

Willst du Gefühl x, dann verhalte dich so, als ob du Gefühl x schon fühlst.

Und: Schauspielere Gefühl x, um Gefühl x zu erleben.

Glaube an dich und deine eigene Schöpferkraft. Komme aus den Mangel in deine Kraft und Energie.

Ein schönes und inspirierendes Video hierzu von Laura Malina Seiler: Das Geheimnis des Manifestierens


Bildquelle: Shutterstock von Zolotarevs

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen